Wiederkehrende Überprüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen

Die Stadt Nürnberg informiert Grundstückseigentümer über deren Pflicht der Überprüfung der Kanäle, zur öffentlichen Kanalisation.

Welche Kanäle müssen überprüft werden?

Alle Teile der Grundstücksentwässerungsanlage, die unter der Erde
oder unter Gebäuden verlegt und an die öffentliche Kanalisation
angeschlossen sind, müssen überprüft werden.

Wer muss die Überprüfung veranlassen?

Die Grundstückseigentümer müssen die Überprüfungen veranlassen.
Bei Gemeinschaftskanälen (z. B.: Reihenhäuser) müssen sich die Grundstückseigentümer untereinander därüber einigen wie Sie die entstehenden Kosten aufteilen. Fragen Sie uns nach einem Angebot für die Kanaluntersuchung und wir bieten Ihnen einen Kostenvorteil bei einer gemeinschaftlichen Untersuchung.

Wie wird die Überprüfung durchgeführt ?

Die Überprüfung erfolgt durch Kamerabefahrung. Ausgangspunkt
ist in der Regel ein im Grundstück vorhandener Revisionsschacht.
Reinigungsöffnungen im Gebäude können ebenfalls genutzt
werden.

Was ist nach Abschluss der Prüfung zu tun ?

Das Prüfprotokoll senden Sie zusammen mit einer Kopie des
Entwässerungsplanes, auf der die überprüften Leitungen eingezeichnet sind, an die Stadtentwässerung und Umweltanalytik
Nürnberg, Abteilung Grundstücksentwässerung.

Der Anforderer dieser notwendigen Überprüfungsmassnahme ist die Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnberg (SUN) – https://www.nuernberg.de/internet/sun/

Den kompletten Artikel finden Sie unter: Stadtportal Nürnberg

Die Firma ADA hat den Fachkundenachweis um Ihnen ein Prüfprotokoll über die Überprüfung der Dichtheit Ihrer Entwässerungsanlage. Es kann vorher eventuell nootwendig sein, dass eine Rohrreinigung durchgeführt wird. Um dann den Kanal erst untersuchen zu können. Weil auch darauf hin erst die sinnhaftig und der Umfang einer Kanalsanierung professionell bestimmt werden kann.